Gottesdienst aus Osterwieck

24.02.2008 - 09:30 UHR
evangelischer Gottesdienst
„Auf den Zweiten Blick – Angesehen“

Aus der St. Stephanikirche in Osterwieck

Mit Pfarrerin Angela Kunze-Beiküfner, Pfarrer Stephan Eichner, Regina Eichner, Margitta Pohl, Eberhard Reckleben,

Kantorei Osterwieck unter der Leitung von Kirsten Eichner, Claus-Erhard Heinrich (Orgel und Klavier), Stephan Eichner (Trompete) und weiteren Gästen

 

Ist es möglich, anderen Menschen zu begegnen ohne sich

– früher oder später – von ihnen ein Bild zu machen?

Und was geschieht dann?

Erwarten wir, dass der andere immer unserem Bild entspricht?

Im Fernsehgottesdienst aus Osterwieck zeigt das Team um Pfarrerin Angelika Kunze-Beiküfner, welche Macht jene Bilder haben, die Menschen sich von anderen machen.

Sie sind zugleich überzeugt, dass jeder Mensch unendlich viel mehr ist, ein unergründliches Geheimnis.

Und nur die Liebe ist in der Lage, diesem Geheimnis gerecht zu werden.

 

 

 

Im Gottesdienst wird erlebbar, welche Verwandlungen dann möglich sein können.

Angela Kunze – Beiküfner ist Pfarrerin und Pantomimin.

Gemeinsam mit Pfarrer Stephan Eichner und begleitet von dem Musiker Claus-Erhard Heinrich erzählt sie – mit zahlreichen aktuellen Bezügen – die neutestamentliche Geschichte des Zöllners Zachäus und seiner Verwandlung.

Der Gottesdienst wird aus der bedeutenden spätgotischen St. Stephanikirche in Osterwieck übertragen, die in den letzten Jahren aufwendig restauriert wurde und heute als ein touristischer Geheimtipp in der Nähe von Halberstadt gilt. (sf)