Gottesdienst aus Erlangen

21.09.2008 - 09:30 UHR
evangelischer Gottesdienst
Auf den Zweiten Blick - gemeinsamer Glaube verbindet

aus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Erlangen.

mit Pastor Frank Wegen

 

 

 

Erlangen hat die zweitgrößte Universität in Bayern und zieht viele Studierende aus anderen Nationen und Kulturen an; genauso wie die großen weltweit tätigen Firmen, die sich in der Stadt angesiedelt  haben.

Der internationale Kontext spiegelt sich auch im Gemeindeleben der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde wider: Bis zu zwanzig Nationen sind hier vertreten und kommen Woche für Woche zum Gottesdienst und zu anderen Veranstaltungen.

Viele der Neuankömmlinge stellen sich jedoch nach wie vor die Frage wo sie letztendlich hingehören und ihr Zuhause ist, wo sie Geborgenheit und Vertrauen finden.

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Erlangen hat diese Fragen der Menschen von Anfang an Ernst genommen und explizit schon in den neunziger Jahren damit begonnen, spezielle Angebote für Ausländer anzubieten.

 

Die ersten Erfahrungen in der Gemeinde waren jedoch sehr zwiespältig, denn Integration hieß für viele der alteingesessenen deutsche Gemeindeglieder: Ausländer werden zu Deutschen und müssen sich ins Gemeindeleben einfügen.

Erst später hat man damit begonnen, die Menschen mit ihren Anliegen Ernst zu nehmen und auch erkannt, was für einen Reichtum Menschen aus anderen Kulturen für das eigene Gemeindeleben mitbringen können.

Heute heißt Integration: Die Gemeinde ist gemeinsam auf dem Weg und die Begegnung von Ausländern und Deutschen auf Augenhöhe wird als Bereicherung erlebt.

Eine andere Erfahrung ist, dass der gemeinsame Glaube an Jesus Christus über alle kulturellen Unterschiede hinweg Menschen miteinander verbindet!

Für die Gemeinde ist das eine Erkenntnis auf den zweiten Blick, denn die Suche nach einem Zuhause, nach Geborgenheit und Vertrauen ist eine existenzielle Frage, die jeden Menschen betrifft. (cm)